Wo gibt es den besten Tiefschnee Kanadas?

Diese Tage, welche Neuschnee bereithalten, werden von den Kanadiern Powder Days genannt und versetzen Ski-Enthusiasten regelrecht in Ekstase. Dementsprechend sollte man schon am Tag vorher gründlich die Wettervorhersagen studieren. Im Falle von Neuschnee gilt es dann, am nächsten Morgen bereit zu sein. Die Skifahrer, die bereits morgens durch den unberührten Tiefschnee Kanadas gefahren sind, wissen die einzigartige Schneequalität zu schätzen und wollen die Möglichkeit, durch diesen fahren zu können, so oft wie möglich für sich beanspruchen.

Je nach Jahreszeit – und ob Feiertage oder Ferien vorliegen – sollte man sich zudem überlegen, in welchem Skigebiet man den neu gefallenen Tiefschnee nutzen möchte. In der Ferienzeit oder zwischen Weihnachten und Silvester lohnt sich beispielsweise eher der Besuch eines abgelegeneren Skigebiets, da in den metropolnahen Arealen naturgemäß mehr Menschen auf unberührten Schnee hoffen.

Wer sich etwas Besonderes gönnen möchte, hat zudem in vielen kanadischen Skigebieten die Möglichkeit, Catskiing oder Heliskiing zu nutzen.

Beim Catskiing wird der Berggipfel mit einer Schneeraupe angesteuert.

Dies geht besonders schnell – und vor allem können verschiedene Bereiche am Gipfel angefahren werden, die weit abseits der Liftanlagen und präparierten Pisten liegen. Aufgrund des Aufwandes sollte für eine Snowcat-Tour natürlich ein entsprechender Aufpreis einkalkuliert werden – die sich daraus ergebenden Abfahrtsmöglichkeiten sind allerdings auch einmalig.

Bilder:
© Blaue Jacke: Big White
© Schneeschuhe: Evan Mitsui / Panoramaresort
© Sun Peaks: Sun Peaks Resort

Per Heliskiing in Kanadas Tiefschnee

Noch spektakulärer ist nur noch das Heliskiing. Dabei werden all jene Extremskifahrer, die das nötige Kleingeld investieren können und möchten, mit einem Helikopter auf den Berg geflogen.

Genauer gesagt an all jene Orte, die selbst für die Schneeraupe schwer erreichbar werden – und das dann auch noch in Rekordzeit. Als Lohn für die Investition winkt dann wirklich das, was man als spektakuläre Abfahrt in Kanadas Tiefschnee bezeichnen darf.

Wer ein Skiprofi ist und den Skiurlaub in Kanada verbringen möchte, findet also im Westen des Landes einzigartige Freeride-Möglichkeiten vor.

Diese Königsdisziplin des Skifahrens macht Könnern für gewöhnlich besonders viel Spaß.

Machen Sie sich selbst ein Bild davon, in welchen Skigebieten Kanadas Tiefschnee sich besonders oft auf den Bergen niederlässt und welche Backbowls den größten Skispaß garantieren.

Eines ist sicher: Der Tiefschnee im Westen Kanadas genießt einen exzellenten Ruf. Wer das ultimative Ski-Erlebnis anvisiert, ist also zwischen Vancouver und Calgary im Winter perfekt aufgehoben. Wir wünschen unvergessliche Abfahrten!

Bilder:
© Heli: Kyle Hamilton / RK HeliSki Claire Henshaw
© Gipfel: Brendan Paton / RK HeliSki Claire Henshaw
© Catskiing: Mike Crane / Tourism Whistler

Skiurlaub in den USA und Kanada