Skiurlaub in Kanada mit Städtetrip

Skiurlaub und Städtetrip in Kanada

Ski-Fans aus aller Welt reisen regelmäßig nach Kanada, um einige der vielleicht besten Skigebiete des Landes zu erkunden und die Pisten spektakulärer Berge zu erobern.

Wer die mehrstündige Flugdistanz aus Deutschland bzw. Europa zurücklegt, kann dabei noch weitaus mehr erleben, als ein paar Pistentage. Zahlreiche kanadische Metropolen laden zu einem Städtetrip ein, den man wunderbar mit dem Skiurlaub verknüpfen kann.

Nach dem Skiurlaub nach Vancouver

Viele kanadische Skigebiete befinden sich im Westen des Landes. Insbesondere zwischen Calgary und Vancouver finden sich in den Rocky Mountains zahlreiche fantastische Berge, die für Skifahrer kaum Wünsche offen lassen.

Wer beispielsweise in Whistler, Big White oder im Panorama Mountain Skigebiet die Pisten genießt, kann – ohne großen Aufwand – vor oder nach den Skiurlaub die Reise mit einem Besuch von Vancouver oder Calgary abrunden. Da diese Metropolen oftmals bei der An- und Abreise in die Skigebiete der Region passiert werden, ist nur eine Hotelbuchung nötig, um den Urlaub um ein paar Sightseeing-Tage zu verlängern.

Calgary, nicht weit vom Banff-Nationalpark entfernt, ist Heimat zahlreicher Sehenswürdigkeiten, Shoppingmöglichkeiten, toller Bars, Cafés und Restaurants. Auch das kulturelle Angebot hat – das gesamte Jahr über – einiges zu bieten. Vancouver, ganz im Südwesten Kanadas gelegen, gilt als die vielleicht schönste Metropole des Landes. Die Lage zwischen Bergen und Meer macht die von traumhaften Natur und tollen Landschaften umgebene Stadt zu einem Must-See. Auch hier erwarten zahlreiche Attraktionen Besucher aus aller Welt – unter anderem der Stanley Park, der drittgrößte Stadtpark Nordamerikas, zieht zu jeder Jahreszeit Menschen aus nah und fern an.

Wer lieber eine der Metropolen in Kanadas Osten besucht, kann dies entspannt mit einem Stopover auf dem Hinflug oder Rückflug tun. Dadurch verkürzt sich nicht nur die Flugzeit bei einem möglichen Nonstopflug aus oder nach Europa – einige Städte sollte man besucht haben.

Zu den beliebtesten Metropolen der Region zählen ohne Frage Montréal, die Hauptstadt Ottawa und das direkt am Lake Ontario gelegene Toronto. Insbesondere Montréal und Toronto bieten ein umfangreiches kulturelles Angebot. Zahlreiche Festivals und Events verschiedenster Sparten locken das gesamte Jahr über.

Auch ein Eishockeyspiel bei den traditionsreichen Toronto Maple Leafs ist aufgrund der eishockeyverrückten Fans in Kanada ein unvergessliches Erlebnis.

Bilder:
© Skifahrer: Revelstoke Mountain Resort
© Toronto: Inga Locmele / Shutterstock
© Ottawa: Kovyrina / Shutterstock

Skiurlaub in Kanada mit Strandurlaub verknüpfen

Wer statt einer Großstadt lieber möglichst viel Sonne vor oder nach dem Skiurlaub in Kanada genießen möchte, muss zwar etwas weiter reisen – hat jedoch nicht weniger Optionen.

Ein Zwischenstop in den USA könnte beispielsweise die optimale Lösung darstellen. Besonders das an der US-Ostküste gelegene Florida ist auch in den Wintermonaten ein Garant für einen gelungenen Strandurlaub.

Zu beachten ist bei der Planung jedoch, dass ein gültiges ESTA-Dokument vor der Reise beantragt wird.

Die von Florida nochmals südlich gelegenen Bahamas oder Hawaii sind ebenso Reiseziele, die sich theoretisch mit einer Skireise verknüpfen lassen. Für diese sollte man jedoch einiges mehr an Zeit und Geld einplanen – und insbesondere im Fall von Hawaii bedenken, dass von dort ein Flug nach Europa um einiges zeitintensiver wird.

Jedoch sind sowohl Hawaii, als auch die Bahamas traumhafte Reiseziele, die viel Sonne versprechen.

Ob es nun an den Strand oder in eine Metropole gehen soll – die Möglichkeit, den Kanada-Skiurlaub mit einer weiteren Reiseart zu verbinden, sollte schon vor der exakten Reiseplanung bedacht werden. Es lohnt sich allemal. Überzeugen Sie sich selbst!

Bilder:
© Hawaii: Tor Johnson / Hawaii Tourism Authority
© Bahamas: Bahamas Tourism Office
© Florida: Rick McKee / Space Coast Office of Tourism

Hier geht es zur Suche von CU | Ski!