Vorteile des Skiurlaubs in Kanada und den USA

8 Gründe für den Skiurlaub in Kanada und den USA

1. Die Auswahl an Skigebieten

Schon allein bei der Auswahl der Region, in die der Skiurlaub führen soll, wird ersichtlich, wie groß das Angebot an Skigebieten auf dem Kontinent ist. Ob in Kalifornien, im Westen Kanadas oder im Zentrum der USA – insgesamt gibt es dutzende große Skigebiete, die allesamt einen Besuch wert sind. Somit kann man optimal planen, in welche Region die Reise führen soll und ob der Urlaub gegebenenfalls sogar mit einem Städte- oder Strandurlaub verknüpft werden soll.

2. Die Qualität des Schnees

Insbesondere im Westen der Vereinigten Staaten und Kanadas sind Skifans aus aller Welt vom sogenannten „Champagne Powder“ begeistert. Die Schneequalität ist dort durch die Einflüsse des Pazifiks einzigartig gut. Auch über die Schneemengen können sich die nordamerikanischen Skigebiete nicht beklagen – in den Rocky Mountains fallen im Winter bis zu zehn Meter Neuschnee, in Teilen Kanadas sogar noch mehr. Somit ist die vermutlich bestmögliche Schneesicherheit überhaupt gegeben.

3. Die Freiheit bei Abfahrten

Im Gegensatz zu vielen europäischen Skigebieten bieten die meisten Skiresorts in Kanada und den USA die Möglichkeit, sich frei zu bewegen. Pisten sind dementsprechend nicht so eng abgesteckt und es gibt die Möglichkeit, sich beispielsweise beim Tree-Skiing oder in den Bowls auszutoben. Das sorgt für eine Vielzahl an Optionen für die Abfahrt – und für ungewohnt viel Platz auf den Hängen. Damit kommen wir schon zum nächsten Grund.

4. Der Platz auf den Pisten

Nicht nur, dass die erwähnte Freiheit für extrem ausgedehnte und weitläufige Pisten sorgt. Aufgrund der Größe und der Abgeschiedenheit vieler nordamerikanischer Skigebiete sind diese im Vergleich zu den Alpen in Europa weit weniger überlaufen. Das sorgt nicht nur für eine Menge Platz auf den Pisten, sondern auch dafür, dass die Wartezeiten an Lifts komplett wegfallen oder verhältnismäßig kurz sind – metropolnahe Skigebiete an Wochenenden und Feiertagen einmal ausgenommen.

5. Anspruchsvolle Abfahrten

Für Ski-Profis, die in den Alpen schnell an Grenzen stoßen, offenbaren viele nordamerikanische Skigebiete mehr anspruchsvolle Abfahrtsmöglichkeiten. Die schwierigsten Pisten sind dort als „Double Black Diamond“ gekennzeichnet und befinden sich oft im besonders steilen oder unwegsameren Gelände. Ski-Könner genießen diese unpräparierten und besonderen Pisten.

6. Der Service

Ob an den Lifts und Pisten, in Restaurants oder im Skihotel – der Service und das Engagement des Personals in Nordamerika verfügt über einen ausgezeichneten Ruf. Die Menschen dort sind besonders bemüht, den Besuchern einen unvergesslichen Urlaub zu bescheren und alles in ihrer Macht stehende dafür zu tun, bei Fragen und Problemen gut helfen zu können.

7. Die Orte

Was wäre der Skiurlaub ohne die dazu passenden Skiorte samt guter Infrastruktur und Shuttletransfers? Was das betrifft, sind die großen Skigebiete in Nordamerika bestens gerüstet. Viele Ortschaften verzaubern ihre Besucher schon allein durch ihren Anblick. Oft sind sie in einem rustikal-charmanten Stil erbaut, der Jahreszeit entsprechend dekoriert und ausgestattet. In einigen Orten, wie z.B. in Aspen oder Beaver Creek, hat man übrigens gute Chancen, dem einen oder anderen Promi zu begegnen. Beinahe überall findet sich zudem ein gutes Angebot an Shuttlebussen zwischen Hotels, zentralen Plätzen des Ortes und den Pisten – ein nicht zu unterschätzender Komfort.

8. Die Unterkünfte

Wer den Skiurlaub in nordamerikanischen Gefilden verbringt, darf sich auf tolle Unterkünfte freuen. Denn viele Hotels sind fast durchgehend mehr als ausreichend ausgestattet und zum Großteil als luxuriös zu bezeichnen. Viel Platz für das Ski-Equipment, großzügige Räume mit allem, was das Skifahrer-Herz begehrt und oftmals eine rustikal-urige Einrichtung (am besten noch mit Kamin) sorgen für den ultimativen Wohlfühlfaktor.

Zusammengefasst bedeutet dies:

Der Skiurlaub in Nordamerika besticht durch eine große Auswahl an Pisten, der Möglichkeit zur freien Bewegung in fluffigem Schnee und durch den bekannten ausgeprägten Service und die Freundlichkeit der Mitarbeiter in den Skigebieten. Darüber hinaus lassen sich mit einem USA- oder Kanada-Skiurlaub der Besuch von Metropolen oder sogar ein Strandurlaub verknüpfen. Überzeugen Sie sich selbst von diesen zahlreichen Möglichkeiten!

Bilder:
© Sprung: Doug Le Page / Whitewater Ski Resort
© Whistler: Brad Kasselman / Crystal Lodge
© Pferdeschlitten: Matthew Butterworth / Big White
© Lift: Mark Mackay / Tourism Whistler
© Hundeschlitten: Big White / Dog Sled Tours
© Skifahrer: Doug Le Page / Whitewater Ski Resort

Skiurlaub in den USA und Kanada