Sun Peaks

Drei Berghänge mit anspruchsvollen Pisten im Sun Peaks Skigebiet

Das Sun Peaks Skigebiet, das erst seit wenigen Jahrzehnten eine größere Bedeutung für Skifans hat, hat sich in jüngerer Vergangenheit zu einem attraktiven Skiresort gemausert.

Der im Westen Kanadas gelegene Ort kann sich inzwischen mit dem Titel des zweitgrößten Skiareals in British Columbia schmücken, Tendenz weiter wachsend.

Das liegt nicht zuletzt an den drei Bergen, deren Hänge im Sun Peaks Skigebiet genutzt werden können: Der Mount Tod, welcher mit knapp 2.150 Metern die größte Höhe erreicht, sowie der Mount Sundance und der Mount Morrisey bilden eine knapp 1.500 ha große Fläche, die für das Skifahren kaum einen Wunsch offen lässt.

Viele Pisten für Fortgeschrittene und Ski-Profis

Insbesondere anspruchsvolle Skifahrer kommen auf ihre Kosten, da knapp dreißig Prozent der Pisten im Sun Peaks Skiresort für sie ausgelegt sind.

Teilweise kann abseits der abgesteckten Strecken durch kleine Wälder durch unberührten Schnee gefahren werden – ein Traum für alle Freerider. Doch auch mittelgute Skiläufer finden eine beachtliche Auswahl an Pisten vor, denn über die Hälfte der knapp einhundertdreißig Pisten ist wunderbar für jene Zielgruppe ausgerichtet.

Anfänger finden zwar mit rund zehn Prozent eine begrenztere Auswahl an Pisten vor, können sich aber dennoch über ein Dutzend verschiedener Strecken freuen.

Elf Lifts und Bahnen sorgen dafür, dass der Wiederaufstieg schnell und ohne lange Wartezeiten vonstatten geht.

Somit können Wintersport-Fans ohne weiteres einige effektive Skitage auf den Pisten verbringen. Eine Besonderheit des Sun Peaks Skigebietes ist die Möglichkeit, mit ein wenig Glück die kanadische Ski-Olympiasiegerin Nancy Greene anzutreffen, die eine Lodge vor Ort betreibt und sich auch desöfteren auf den Berghängen blicken lässt.

Die Anfahrt erfolgt am Besten vom knapp vier Autostunden entfernten Vancouver, das sich im Übrigen auch wunderbar für alle als Ausflugsziel eignet, die den einen oder anderen Tag zum Erkunden der Umgebung nutzen möchten. Den gesamten Winter über lockt die Metropole mit tollen Sehenswürdigkeiten, Events und zahlreichen Möglichkeiten für Shopping und Sightseeing. Wer sich an der längeren Autofahrt stört, kann von einigen kanadischen Städten aus auch einen Flug nach Kamloops buchen. Die Stadt liegt knapp fünfzig Kilometer vom Sun Peaks Skigebiet entfernt und bietet somit den nächstgelegenen Flughafen.

Bilder:
© Adam Stein

Geräumige Unterkünfte und guter Service

Am Sun Peaks Skigebiet befinden sich einige Parkplätze in direkter Nähe zu den Pisten.

Von einigen Hotels aus lässt sich das Skiresort in nur wenigen hundert Metern erreichen, sodass Ski-in-Ski-out von vielen Unterkünften aus möglich ist. Die Hotels und Lodges sind alle relativ neu erbaut und genügen den heutigen Ansprüchen für einen tollen

Winterurlaub auf ganzer Linie. Große und komfortable Zimmer sind ebenso an der Tagesordnung, wie zuvorkommende und hilfsbereites Personal, das bei jeglichen Fragen hilft. Für das kulinarische Wohl sorgen knapp ein Dutzend Cafés und Restaurants im Ort. Einheimische Spezialitäten finden sich dabei ebenso, wie die italienische Küche oder kleinere Snacks.

Für eine größere Auswahl bietet sich ein Ausflug nach Kamloops an.

Machen Sie sich selbst ein Bild von dem Skiresort, das in Europa eher noch als Geheimtipp gilt, in Kanada hingegen schon zu den Großen zählt. Die zahlreichen und vielseitigen Pisten und der gemütliche, moderne Ort werden Sie überzeugen.

Bilder:
© Jonview
© Jonview
© Sun Peaks Resort

Skiurlaub in den USA und Kanada