Mammoth Mountain

Kalifornischer Schnee im Mammoth Mountain Skigebiet

Der „Californian Dream“ trieb einst jene in den Westen der USA, die Glück oder Gold suchten.

Auch heute noch hat der US-Staat nicht nur des guten Wetters wegen genügend zu bieten, um als eines der beliebtesten Reiseziele der Vereinigten Staaten zu gelten. Mehrere Skiresorts gelten beispielsweise zu den beliebtesten des Kontinents – und eines von ihnen, nämlich das höchstgelegenste in ganz Kalifornien, ist das Mammoth Mountain Skigebiet. Dort finden sowohl Ski- als auch Snowboard-Fans genügend Anlaufpunkte für einen unvergesslichen Skiurlaub vor.

Funparks, Pisten und viel Schnee im Mammoth Mountain Skigebiet

Durch eine hohe Schneesicherheit öffnet das Gebiet oftmals bereits im Oktober und ist teilweise bis in den Mai oder Juni geöffnet.

Einhundertfünfzig Pisten warten darauf, von den Skiläufern ausgiebig genutzt zu werden. Die Strecken des am gleichnamigen Berg gelegenen Mammoth Mountain Skigebietes sind dabei auf jegliche Könnerstufen ausgerichtet.

fünfundzwanzig Prozent der Pisten sind optimal für Anfänger geeignet, sodass es genügend Terrain für all jene gibt, die ihre ersten Schritte auf bzw. im Schnee unternehmen. Mittelgute Skifahrer finden auf knapp vierzig Prozent der Strecken die für sie optimalen Voraussetzungen.

Profis können sich auf fünfunddreißig Prozent der Pisten im Tiefschnee austoben und freeriden.

Und das zum Teil auf Pisten der anspruchsvollsten Kategorie, die selbst bei den absoluten Profis für Nervenkitzel sorgen.

Über neunhundert Meter Höhenunterschied können insgesamt auf den Hängen des Mammoth Mountain bewältigt werden, teilweise dreihundert Meter mit nur einer Abfahrt.

Snowboarder können sich am Mammoth Mountain Skigebiet über acht Funparks und zwei Half Pipes freuen, was zahlreiche andere nordamerikanische Skiresorts in den Schatten stellt. Fast dreißig Lifts sorgen für einen schnellen und entspannten Wiederaufstieg und dafür, dass sich die Skisportler gut auf den Hängen verteilen. Dementsprechend können an einem Tag viele Pisten erobert werden.

Bilder:
© Relaxen: Mammoth Lakes
© Kind: Mammoth Mountain
© Lift: Mammoth Mountain

Los Angeles oder San Francisco erkunden

Die Anfahrt bzw. der Anflug erfolgt relativ bequem.

Denn von San Francisco oder Los Angeles aus führen Flüge direkt zum Mammoth-Yosemite Airport, der nur knapp zehn Kilometer vom Mammoth Mountain Skigebiet entfernt liegt. So lässt sich die Reisezeit effektiv optimieren, sodass es schnell auf die Pisten gehen kann.

Wer über Los Angeles oder San Francisco anreist, kann übrigens seine Skireise wunderbar mit einer Erkundung jener Städte kombinieren. Die Metropolen sind das gesamte Jahr über eine Reise wert.

Doch auch am Mammoth Mountain finden sich genügend Highlights, die erkundet werden können. Regelmäßig finden verschiedene Events im Ort und im Skigebiet statt. In mehreren Bars lassen sich täglich Après Ski-Partys feiern. Zudem sind zahlreiche Restaurants im Ortskern ansässig, sodass sich regionale und internationale Spezialitäten finden und gemütliche Stunden in nettem Ambiente verbringen lassen.

Tagsüber sind zudem mehrere Shops und Supermärkte geöffnet, wodurch auch diverse Shopping-Möglichkeiten bestehen.

Und nicht zuletzt bieten zahlreiche Hotels und Lodges diverse Vorzüge, sodass sich der eine oder andere Abend auch in den – übrigens gepflegten und komfortabel ausgestatteten – Unterkünften anbietet.

Mammoth Mountain gilt somit als eine gute und sichere Wahl für einen kalifornischen Skiurlaub. Toller Schnee, viele Pisten, die Möglichkeit, zwei der spannendsten Städte der Westküste zu entdecken und letztlich auch die Sonne Kaliforniens sind die Belohnung für eine Reise zum Mammoth Mountain. Überzeugen Sie sich selbst vom Skiurlaub in diesem einzigartigen Skiresort.

Bilder:
© Tiefschnee: Mammoth Lakes


Skiurlaub in den USA und Kanada