Vail

Das Skigebiet Vail – das Nonplusultra der USA

Über das Skigebiet Vail muss man Ski-Fans nicht mehr viel erzählen.

Das vermutlich bekannteste Skiareal in den USA zieht jährlich zahlreiche Skiläufer aus aller Welt in seinen Bann. Mehrere Gründe sorgen für die Beliebtheit des knapp zweitausend Hektar großen Areals. Der unvergleichliche Powderschnee, der in Vail jeden Winter in großer Menge fällt, ist dafür ebenso ausschlaggebend, wie die zahlreichen Pisten. Insbesondere Fortgeschrittene und Profis finden eine tolle Auswahl an Strecken vor.

Feinster Pulverschnee und anspruchsvolle Pisten

Insgesamt zweihundert verschiedene Pisten sind es, die das Skigebiet Vail im US-Bundesstaat Colorado zu bieten hat.

Anfänger können für sich rund zwanzig Prozent jener Strecken für sich nutzen. Somit bietet sich Einsteigern eine Auswahl von vierzig Pisten. Mittelguten bzw. sicheren Skifahrern stehen knapp dreißig Prozent der Pisten in Vail zur Verfügung.

Über den größten Anteil – nämlich knapp fünfzig Prozent – können sich die erfahrenen Skifahrer und Profis freuen. Über einhundert Kilometer schwarz markierter Pisten, die für Profis geeignet sind, sprechen für sich.

Der Höhenunterschied vom höchsten Punkt des Skigebietes Vail bis hinunter ins Tal beläuft sich auf über eintausend Meter.

Für Freerider finden sich auf der Rückseite des Berges einzigartige Tiefschneebereiche. Auch Snowboarder finden in Vail eine große Auswahl an Pisten, die für sie optimal geeignet sind.

Das Skiareal ist weit ausgedehnt und bietet eine Menge Platz. Über dreißig Lifts sorgen dafür, dass es nach erfolgreicher Abfahrt schnell wieder auf die Pisten gehen kann und sich die Masse der Skifahrer gut über die Hänge verteilt. Lediglich an Wochenenden kann es vereinzelt dazu kommen, dass an einigen Lifts Wartezeiten entstehen. Anzeigetafeln sorgen jedoch dafür, dass man sich in diesem Fall einen guten Überblick verschaffen kann, wo es am schnellsten geht.

Bilder:
© Familie im Lift: Vail Resorts
© Gruppe auf Skiern: Vail Resorts

Après Ski, Shopping und luxuriöse Unterkünfte

Auch abseits der Pisten glänzt Vail durch ein großes Angebot – und zwar bei der kulinarischen Versorgung.

Dutzende Bars, Cafés, Bistros und Restaurants tummeln sich im Ort und teilweise auch direkt an den Hängen. Pizza, Sushi, mexikanische Gerichte, Fastfood-Ketten oder andere einheimische und internationale Spezialitäten – in Vail findet man all dies in Hülle und Fülle. Zusätzlich gibt es in Vail ein großes Angebot an Shops und Supermärkten, das jedes Shopping-Herz höher schlagen lässt.

Somit lässt sich der eine oder andere Tag im Skigebiet Vail auch ohne Skier oder Snowboard aushalten. Abends findet man in vielen Bars regelmäßig Après Ski-Partys vor, von einigen Locations lassen sich sogar bis in den Abend hinein die Pisten beobachten. Für einen Tagesausflug oder einen Aufenthalt vor oder nach dem Skiurlaub bietet sich im übrigen ein Besuch in Denver an. Die Hauptstadt Colorados ist von Vail aus mit dem Auto in unter zwei Stunden Fahrzeit zu erreichen und hat einige Sehenswürdigkeiten zu bieten.

Bei der Wahl einer Unterkunft haben Gäste eine große Auswahl an Hotels und Lodges in so ziemlich jeder Preisklasse.

Insbesondere einige höherpreisige Häuser bieten eine Menge Luxus. Doch auch die einfacheren Unterkünfte bieten geräumige Zimmer und alles, was im Skiurlaub im Skigebiet Vail benötigt wird, umfangreicher Service und Hilfe bei Fragen inklusive. Überzeugen Sie sich selbst von diesen Vorzügen – und natürlich vom unvergleichbaren Schnee, tollen Pisten und einem der spannendsten Skigebiete der Vereinigten Staaten.

Bilder:
© Lionsquare Lodge Gondola: Dann Phillip Coffey
© Skifahrer im Powder Schnee: Zach Mahone
© Aussenansicht Winter: The Sebastian Vail

Pistensiegel des Skigebietes Vail in Colorado
Skiurlaub in den USA und Kanada